Bald geht´s los!

7.Tag Lake Louise, Moraine Lake and Trans Canada Highway (218)    Hallo Welt,

da ich schon seit Jahren den Wunsch habe für längere Zeit in meinem absoluten Traumland Kanada zu leben, zu reisen, zu relaxen, Leute kennenzulernen und mehr Zeit für die atemberaubende Schönheit des Landes zu haben, beantragte ich bereits vor 3 Jahren zum ersten Mal das Work-and-Travel-Visa. Leider hat es die ersten zwei Male nicht geklappt. Das erste Mal war ich  mit meiner Entscheidung nicht bis zur Rente zu warten, um meine Träume zu leben und etwas von unserer schönen Erde anzuschauen schlicht und einfach zu spät dran und alle Plätze bereits vergeben (insgesamt waren bis letztes Jahr jährlich 4000 Plätze im Topf); das zweite Mal landete ich auf der Warteliste und konnte mit meinem Arbeitgeber nicht zeitnah über meinen Sonderurlaub verhandeln, sodass ich mich von der Liste nehmen lies.


Doch letztes Jahr war es endlich soweit: Ich habe mir – nachdem die ersten 2000 Plätze in 2 Minuten weg waren – in Runde 2 einen Platz ergattern können.

Nun ist es endlich soweit. Nach jahrenlangem Ringen um eine Work-and-Travel-Visa geht es nun an diesem Sonntag los.


Wir fliegen für ein Jahr nach Kanada!!!


Da Kanada das einzige Land ist, in dem man noch bis 35 Jahre die Chance auf ein Work-and-Travel-Visa hat (Australien, Neuseeland usw. nur bis 30 Jahre) wurde es für mich höchste Zeit zu überlegen, ob ich mit 40 noch einmal losziehe, die Welt zu erobern oder ob nicht JETZT die beste Zeit dafür ist. Jetzt und hier und heute!

Nun ist es nicht nur schwierig ein Visa zu erhaschen, sondern noch schwieriger wenn man nicht allein reist. Ich bin alleinerziehend und nehme meinen 12-jährigen Sohn mit nach Kanada. Er wird in dem Jahr die Junior High School besuchen.

Der Papierkrieg bei der Beantragung des WaT-Visas ist an sich schon nervenaufreibend. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie sich das Ganze noch steigern lässt, wenn man in dem Wust noch sein Kind mitreinarbeiten und sichergehen will, nichts zu übersehen.

Es gibt viele Agenturen, die man mit der Visa-Beantragung beauftragen kann. Daher habe ich bei einigen nachgefragt, wie das mit WaT mit Kind aussieht. Leider konnte mir bei keiner dieser Agenturen weitergeholfen werden. Ich habe mich also durch sämtliche Internetforen und Behörden-Websites geklickt und mein Bestes getan, alle gefundenen Formulare, Voraussetzungen, Nachweise etc. Three Sister Mountainzusammenzutragen und hoffe nun einfach, dass alles klappt.

Nach dem Besuch sämtlicher Ämter, Versicherungen, Agenturen, Übersetzer etc. habe ich nun eine Mappe voller Unterlagen und bewilligter Anträge die darauf wartet, dem zuständigen Einreisebeamten in Kanada vorgelegt zu werden. Dieser – hoffe ich inständig – sieht meine monatelangen Bemühungen und gibt uns den ersehnten Stempel in unsere Pässe…

 

4 Gedanken zu „Bald geht´s los!“

  1. Liebe Marion u. Julian
    deine Mama war so lieb und hat mir den Link geschickt.
    Leider kann ich den auf meinem kleinen Tablet nicht abrufen.
    Hab mir den Pc v. meinem Mann geliehen u. schreibe dir nun von seinem Computer aus.
    Bin froh,dass ihr gut angekommen seid.Das mit Julian ist ja wirklich blöd gelaufen.Das braucht keiner.Ich wünsch ihm gute Besserung und dir, dass du gut Fuss fassen kannst und dir deine Träume erfüllen kannst.Zumindest den grössten Teil.
    Ich wünsch dir eine behütete Zeit.Auch wenn ich mich wahrscheinl.wegen Tablet nicht oft melde,werden meine Gedanken u.guten Wünsche bei dir sein.
    Liebe grüsse auch an deinen Bruder m. Familie
    wünsch dir eine behütete Zeit.
    herzlichst
    Silvi aus Aalen

    1. Liebe Silvi,
      vielen Dank für deine guten Wünsche. Wir freuen uns, von dir zu hören! Wie geht es dir?
      Uns geht es sehr gut. Es gefällt uns wie immer richtig gut 😊 und wir genießen jeden Tag hier. Den Blog müsstest du aber auf dem Tablet auch lesen können… Sehr schade, wenn das bei dir nicht geht.
      Wir schicken dir auch viele liebe Grüße – auch von Martin mit Familie

  2. Hallo,
    dein Blog habe ich lange gesucht und endlich gefunden. Ich habe selbst, auch als alleinerziehende, mehrere Jahre im Ausland gelebt. Nun bin ich seit 4 Jahren wieder in Deutschland und das Fernweh juckt wieder. Ich habe versucht es zu unterdrücken, aber irgendwie fühlt es sich falsch an.

    Ich bin noch nicht ganz durch mit deinem Blog, möchte mich aber schon einmal bei dir dafür bedanken, dass du mir Mut machst, mein Kind zu schnappen und wieder weg zu gehen.

    Kanada würde mich auch sehr interessieren, warum kann ich dir noch nicht einmal sagen, wahrscheinlich liegt es an den tollen Leuten, die ich bisher getroffen habe. Ich freue mich darauf mehr über euer Abenteuer zu lesen. Vielleicht dürfte ich ja noch einmal mit eventuellen Fragen auf dich zukommen?

    Ich wünsche euch weiterhin viel Glück und Freude in der momentanen Heimat.

    Isa

    1. Hallo Isa,

      vielen lieben Dank. Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt.
      Wo warst du im Ausland?

      Ich kann dir nur empfehlen deiner Sehnsucht und deinem Herzen zu folgen. Auch wenn es nicht immer einfach ist und es viel Willensstärke und Ausdauer braucht – es lohnt sich!

      Na klar kannst du mit allerlei Fragen kommen. Mittlerweile hab ich mich durch so einiges durchgekämpft und kann dir sicherlich vieles beantworten.

      Freut mich, von dir zu hören.

      Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.