Biketrip to Oldtown Okotoks

Heute waren wir mit den Rädern unterwegs. Hatten zwar einen kleinen Spickzettel dabei zwecks Wegbeschreibung – doch man kann sich hier nur schwer auf einen Zettel konzentrieren, wenn so viel Schönheit am Wegesrand liegt….
Sind dann einfach querfeldein runter Richtung Old Town Okotoks. Unten angekommen kommt man über die Bahngleise direkt an einen Radweg am Sheepriver entlang.

Da Julian aber erst mal die Geschäfte erkunden und schauen wollte,  ob noch alle da sind,  die wir das letzte mal lieb gewonnen hatten, sind wir zuerst in die Elisabethstreet. Haben dann auch gleich eine Steinschleuder aus Holz in Form eines Adlers gekauft. Die kann man am Fluss sehr gut ausprobieren, da auf der einen Seite Millionen kleiner und großer Steine liegen die man auf die gegenüberliegende Flussseite schleudern kann auf der nur Hecken und Bäume wachsen. Gedacht – Getan.

Heute hat es 25 Grad, die sich anfühlen wie 30. Manche haben sich überwunden und sind im Fluss baden gegangen (der richtig kalt ist!).
Ich war zumindest mit den Füßen drin 😉
Haben dann noch ein tolles Fotomotiv gebaut,  bevor wir den Berg nach Hause wieder hochgeradelt sind.

20160621_120208.jpg

Gut – “a little bit lost” waren wir dann doch kurz mal. Aber wir sind ja nicht scheu und haben nach dem Weg gefragt. Daraufhin haben uns gleich 5 Leute eine Wegbeschreibung  gegeben. Sehr nette Leute die Kanadier. Da ich leider nicht so gut bin im Merken von “left- then turn right – next street right – left – left – right” habe ich mir nur die ersten zwei Wegweiser gemerkt und darauf gehofft,  dass ich mich dann wieder auskenne.
War auch so. Eine Straße weiter wusste ich wieder wo wir waren und 5 Minuten später haben wir die Räder hinterm Haus abgestellt. Sport war das für heute genug denke ich.
Jetzt kommt ein englisches Buch dran und eine Tasse Tee 🙂

See you..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.