Frühlingseuphorie

Ist das der Frühling…?

Diese Woche hatten wir unglaubliche 15 Grad! PLUS!!! Die Sonne schien und es war ein so schönes Gefühl, die Wärme auf der Haut zu spüren. Ich kann´s euch nicht sagen, WIE gut das tat. Ich glaube, ich hatte schon eine Schneedepression. Ich weiß, für euch nicht vorstellbar, dass man mal genug hat von schönem fluffigen Pulverschnee, aber nach Monaten ist es dann echt mal genug. Ich war sehr lange draußen spazieren und hab die Frühlingsluft in mich eingeatmet und glücklich gesehen, dass die Vögel das Gleiche tun ringsum. Es schien, als würde jeder mit einem Lächeln im Gesicht aufatmen und den Tag genießen.

Genießen sollte man das auch. Man weiß nie so recht, wann die Kälte wieder zuschlägt. Es kommt immer drauf an, ob draußen ein eisiger Wind weht oder “Chinook” übers Land fegt und warme Luft mit sich bringt (was einfach wunderbar ist). Und ich hatte recht: am nächsten Tag war alles wieder vorbei und die Kälte ist zurück.

Am Sheepriver, der durch Okotoks fließt bin ich dann in ein richtiges Fotoshooting mit zwei kanadischen Wildgänsen übergegangen, die ebenfalls in der Sonne badeten (und im eiskalten Sheepriver-Wasser).

Auch hatten wir am Wochenende wieder tierischen Besuch. So wie wahrscheinlich jedes Kind, möchte mein Sohn auch soooo gerne einen Hund. Und so wie das vermutlich jede Mutter kennt, ist der erste Gedanke: “Ja, und wer kümmert sich dran drum?!” Genau das dachte ich auch und deshalb leihen wir uns jetzt ab und an mal von einem tollen befreundeten Ehepaar Hunde aus. Zum Testen sozusagen. Das Ehepaar hat 4 Dackel. Manchmal darf einer mit, manchmal auch zwei. Das hinterlässt zwar immer etwas Verwirrung bei den zurückgebliebenen Dackel, aber umso größer ist die Freude, wenn sie wieder nach Hause kommen. Dieses Wochenende hatten wir also Max (er ist schon Dauergast) und Toby bei uns zu Besuch. Zum Knutschen!

Toby

Max

St. Patricksday

Letzten Freitag war auch St. Patricksday. Von Deutschland kenne ich das jetzt nicht so, dass das groß gefeiert wird. Hier gibt es in fast jedem Supermarkt verrückte grüne glitzernde Cowboyhüte und allerlei andres grünes Dekomaterial zu kaufen. Auch gibt es wohl in vielen Pubs “Grünes Bier”. Das ist normales Bier mit Lebensmittelfarbe…. Ja genau… würg. Nicht so meins. Ich war leider auch viel zu müde freitagabend um mich aufzuraffen, dieses Spektakel für euch einzufangen. Sorry. Aber ein Bild gab es an diesem Tag. Meine Chefin meinte, ich könne heute nicht ohne grüne Kleidung oder einem grünem Accessoire nach draußen. Daher…

 

Auch die Stadthasen, die mir jeden Tag in Calgary über den Weg laufen, schienen ihre Deko rausgeholt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.