Fröhliche Weihnacht überall!

Frohe Weihnachten – Merry Christmas – Feliz Navidad

Ich hoffe Ihr hattet ein wunderschönes Weihnachtsfest und viele schöne Momente mit euren Lieben.

Weihnachtsdekoration wird in Kanada ernst genommen. Sobald die Halloween-Deko im Keller verschwindet, tauchen die Weihnachtsmänner und Rentiere im Vorgarten auf. Alles festlich beleuchtet. Sieht wunderschön aus. Leider mag meine Kamera keine beleuchteteten Gegenstände…

(Sorry für die schlechte Qualität – es kommen bessere!)

Dieses Jahr hatten Julian und ich das erste Mal in unserem Leben ein Weihnachtsfest nur mit uns beiden. Ohne Familie und Verwandtschaft. Mein Bruder Martin ist mit seiner Familie im heißen Kenia Verwandtschaft und Freunde besuchen. Das war schon etwas seltsam. Auf jeden Fall aber ruhig und besinnlich. Auch wenn viele liebe Menschen am Tisch gefehlt haben.

Um es wenigstens ein bisschen “deutsch” zu machen das Weihnachtsfest habe ich bei “Edelweiss” so einige Leckereien eingekauft, wie z. B. Rotkraut, Kartoffelklöße und Dominosteine.

Es ist einfach unglaublich, was es dort alles zu kaufen gibt. Egal wo man auf der Welt ist; Man bekommt alles überall!

Selbst DEUTSCHE Zeitschriften und Kreuzworträtselhefte…. Ich mein: HALLO?!

Gut! Alles hat auch seinen Preis versteht sich. Billig ist hier nichts. Im Durchschnitt das 5-10 fache vom Aldi-Preis!

Zu Weihnachten gab es dann Klöße, Rotkraut und “Braten”-Soße. Zum Nachtisch hab ich gebackene Äpfel mit (selbstgemachter) Nuss-Früchte-Füllung gemacht und Schokoladen-Kokosnuss-Cranberry-Bites. Es war ein Schmaus!

Von Martin und Syprine habe ich die Tradition übernommen, sich an Weihnachten auch festlich rauszuputzen und Fotos zu machen. Voila!

Wir haben bis in die Nacht zusammengesessen, Nüsse geknackt und uns unterhalten. Hunde gekrault und Katzen geknuddelt.

Auch der Weihnachtskaktus hat es nicht verpasst, sich rauszuputzen und seine einzigartigen Blüten zum Besten zu geben.

Das folgende Bild hier hat mich zum Nachdenken angeregt. Natürlich war vor Weihnachten die Hölle los in den Supermärkten und es war das reinste Einkaufswagen-Rennen. An diesem Tag hab ich den LETZTEN Einkaufswagen ergattert! Und drinnen war es ein Gerangel um sich einen Weg durch die Regale zu kämpfen. Furchtbar! Schaut euch mal diese Bilder an.

Was für Massen! Was ein Reichtum. Und die Hälfte wird nach Weihnachten wahrscheinlich weggeschmissen, weil es Dellen hat. Oder einfach zu viel war. Aber es muss ja ansehnlich präsentiert werden. Warum machen wir uns so einen großen Stress ums Weihnachtsessen? Können wir wirklich SO VIEL mehr essen an diesen Tagen. Und sollten wir?

Anstatt hunderte von Dollar/ Euro für Essen auszugeben, das wir gar nicht alles schaffen können, sollten wir dieses Geld an Leute geben, die bei diesem kalten Wetter nicht mal Handschuhe an ihren Händen haben oder ein warmes Haus, in dem sie mit ihrer Familie das Weihnachtsfest feiern können. Es hat mich traurig gemacht, diesen Überfluss zu sehen. Überall sehe ich Leute mit übervollen Einkaufswägen und Tüten gehen. Die Schränke daheim sind bereits reichlich gefüllt mit Essen für das nächste halbe Jahr (oder noch länger) und trotzdem muss noch mehr gekauft werden. Kann ja sein, dass zwischen den Jahren der Supermarkt einen Tag lang nicht auf hat.

Wir haben weiße Weihnacht. Und was für eine! Es hat seit Tagen geschneit und alles ist perfekt. Naja, außer dass es minus 34 Grad hat und kein Mensch raus geht wenn er nicht unbedingt muss. Dir gefriert nämlich in einer Minute die Nase ein. Und das tut ziemlich weh. Bei dieser Kälte geh ich nur zum Einkaufen und wieder zurück ins warme Heim.

Nachdem es die ganze Nacht geschneit hat, war ich mir am nächsten Morgen sehr unsicher, ob das mein Auto ist unter dem ganzen Schnee. Es sieht so gar nicht wie mein Auto aus.

Aber ich will mich ja gar nicht beschweren. Ist nicht alles schöner und gemütlicher wenn es draußen schneit und klirrend kalt ist!?

Auch gibt es durch die Wetterwechsel ganz wundervolle Naturschauspiele! Ich liebe es. Ich glaub mein Handyspeicher ist halb voll nur mit Sonnenauf- und untergängen!

Etwas 20 Minuten von hier gibt es den Granary Road Market. Eine große Lagerhalle in der ein Markt ist mit hunderten von Ständen mit allerhand toller Dinge. Unter anderem haben wir hier BROT gefunden! RICHTIGES BROT! Fast schon deutsche Qualität! Das soll was heißen. Brot ist hier normalerweise wie in Deutschland Weißbrot. Dieses Brot hatte eine Kruste!!! Es war nicht das letzte Mal, das wir dort einkaufen waren.

Ansonsten haben wir sehr viel Spaß mit Hund und Katz!

(Bad Hair Day) Bei Lilly Alltag 🙂

Ach ja: Wir lieben es hier! Haben wir das schon gesagt?!

Tolle Neuigkeiten! Meine Prüfungsergebnisse sind endlich da! Ich hab eine unglaubliche Gesamtnote von 1+!!!!! Irre!

Ich denke, ich kann mir daher im nächsten Semester (welches am 2. Januar startet) einmal die Woche einen Abend Lernpause gönnen. Drückt mir die Daumen, dass es weiterhin so gut läuft! Danke!

Das neue Jahr steht vor der Tür und ich bin sehr gespannt, was es bringen wird! 2018 klingt fantastisch für mich. Ich hab ein sehr gutes Gefühl!

Von Herzen wünsche ich euch einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr. Bleibt fit und lasst von euch hören.

Alles Gute und viel Glück für 2018!

Marion und Julian

4 Gedanken zu „Fröhliche Weihnacht überall!“

  1. Hi Marion
    heute hat es endlich geklappt, deinen Eintrag zu öffnen ohne lange Wartezeit.
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Lernergebnis, super.
    Ich habe es doch gewusst. So gut abzuschneiden – natürlich nicht- aber dass du es schaffst.

    Auch wir wünschen euch einen guten Jahresbeschluss und einen super Start ins neue Jahr.
    Gestern waren wir bei Gisela zum (60.?) Geburtstag und da habe von Gerd gehört, dass dein neuer Eintrag steht.
    Julia, Florian, Maria, Talea, Rosel und Emil waren natürlich auch da. Ich hatte Amelie dabei, die erst eine ganze Zeit gebraucht hatte, bis sie etwas gesagt hat.
    Schöne Grüße von ALLEN
    Ich habe Julia gesagt, sie soll doch ein Foto machen und dir schicken.
    Viele Grüße aus der Heimat
    Mama und Papa

    Wenn du willst, telefonieren wir nächste Woche, wenn wir besser durchkommen und ein besseres “Bild” von euch haben.

    1. Hallo,

      schön, dass du ihn öffnen konntest.
      Da wären wir gerne dabei gewesen bei der Kaffeetafel der Geißler´s.

      Ganz liebe Grüße an alle und rutscht gut ins neue Jahr!

      Marion und Julian

  2. Happy New Year, Marion! Glad you had such a nice Christmas. Call us and stop by sometime when you are in the neighbourhood (we actually haven’t been to Granary Road yet so you are one up on us)! Bruno and Cathy.
    PS — Goldbach starts celebrating it’s 800th year tomorrow…

    1. Hi Bruno and Cathy!

      What a coincidence! I was at Granary road this morning and wondered how you guys are doing. I actually think I came by your house. But not sure. It´s a little maze out there for me.
      Next time I´ll give you a call. Maybe we can meet there for a coffee?!

      Happy new year to you both! All the best!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.